Gesundheitsämtern fehlt Personal; Niedersachsen

.

Gesundheitsämtern fehlt Personal

Die mehr als 380 Gesundheitsämter in Deutschland spielen eine entscheidende
Rolle im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Sie sollen vordergründig dafür sorgen, dass die Infektionsketten durchbrochen werden. Deshalb sollten die Ämter personell gestärkt werde. Dies entschieden Bund und die Länder vor circa sieben Wochen. Pro 20.000 Einwohner sollte künftig ein Team aus fünf MitarbeiterInnen

.

bereitstehen, um Kontakte nachzuverfolgen. Wie eine Umfrage von NDR und WDR aufzeigte, erfüllen von 178 Ämtern die geantwortet haben, mit Stand vom 14. Mai weniger als ein Drittel diese festgelegte Zielvorgabe von Ende März. In Niedersachsen haben 19 Gesundheitsämter Angaben zu ihrer personellen Ausstattung gemacht. Drei haben die Vorgabe bereits erfüllen können. Während einige Gesundheitsämter die Situation als „entspannt“ einstufen, arbeitet knapp die Hälfte nach eigenen Angaben bereits an der Belastungsgrenze und können teilweise aktuell keine weiteren Aufgaben wahrnehmen – arbeiten also ausschließlich am Thema Corona.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2020

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2020