Bezahlung attraktiver machen; Service

.

.

Bezahlung attraktiver machen

DGB Anwärterbezügereport 2020

Mit dem DGB-Anwärterbezügereport für 2020 verdeutlicht der DGB nun auch für den Bereich der AnwärterInnen, welche Folgen der Föderalismus mit sich bringt. Was der DGB-Besoldungsreport für die BeamtInnen seit Jahren aufzeigt, gilt auch hier: Vergleichbare Tätigkeit bedeutet nicht vergleichbare Bezahlung. Denn AnwärterInnen werden trotz identischem Vorbereitungsdienst und selber Besoldungszuordnung je nach Dienstherr unterschiedlich bezahlt. Um im Wettbewerb um qualifizierte Nachwuchskräfte bestehen zu können, heißt es hier für einige Länder nachsteuern.

Anwärterbezüge in 2020 (Jahresbrutto in Euro)*

Die Grafik stellt das Jahresbruttoeinkommen 2020 aus Anwärtergrundbeträgen und gegebenenfalls Sonder- sowie Einmalzahlungen im Bund und den einzelnen Ländern dar, aufgeschlüsselt nach den jeweiligen Besoldungsgruppen ab A 5. Der Report ist als Flyer abrufbar unter: www.dgb.de/beamte

.

* Anwärtergrundbeträge, ggf. Sonderzahlung(en) und Einmalzahlung; eigene Berechnungen; für HB, HE, SN und TH gelten die Beträge nicht von A 5 bis A 8, sondern von A 6 bis A 8; Quelle: DGB, CC BY-ND 4.0; Hinweis zu allen Grafiken: Die Bundesländer sind entsprechend den offiziellen Abkürzungen betitelt: BB Brandenburg | BE Berlin | BW Baden-Württemberg | BY Bayern | HB Bremen | HE Hessen | HH Hamburg | MV Mecklenburg-Vorpommern | NI Niedersachsen | NW Nordrhein-Westfalen | RP Rheinland-Pfalz | SH Schleswig-Holstein | SL Saarland | SN Sachsen | ST Sachsen-Anhalt | TH Thüringen

Quelle: Beamten-Magazin 03/2020

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2020