Pauschale Beihilfe auf dem Weg; Berlin

.

Pauschale Beihilfe auf dem Weg

Der Senat von Berlin hat den Gesetzentwurf zur Einführung der pauschalen Beihilfe beschlossen. Das Gesetz muss nun noch das Abgeordnetenhaus passieren. Es soll im ersten Quartal 2020 auf der Tagesordnung stehen und rückwirkend zum 01.01.2020 in Kraft treten. Die pauschale Beihilfe ist eine Alternative zur individuellen Beihilfe im Krankheitsfall. Der Dienstherr übernimmt die hälftigen Kosten für eine Krankenvollversicherung. Damit würde für Berliner BeamtInnen, die freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert sind, die bisherige finanzielle Doppelbelastung entfallen, da sie den GKV-Beitrag nicht mehr alleine tragen müssten. Für die pauschale Beihilfe können sich dann sowohl Bestandsfälle als auch neue BeamtInnen unwiderruflich entscheiden. Am Zugang zur GKV ändert sich allerdings nichts. Somit können sich dort BeamtInnen nur freiwillig versichern, wenn sie die vorgegebenen Vorversicherungszeiten erfüllen.

Weitere Informationen unter www.berlin-brandenburg.dgb.de

Quelle: Beamten-Magazin 01/2020

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2020