Keine Trendwende in der Personaldebatte; Saarland

.

Keine Trendwende in der Personaldebatte

In der vorangegangenen Ausgabe des DGB-Magazins für BeamtInnen berichteten wir, dass im Saarland zum 01.10.2019 129 PolizeianwärterInnen vereidigt wurden – so viel, wie seit über 30 Jahren nicht mehr. Im Prinzip ein guter Tag für die saarländische Polizei. Der Innenminister Klaus Bouillon (CDU) sieht in der Einstellung eine Trendwende. Die GdP Saarland wertet dies jedoch anders und prognostiziert für das Jahr 2021, dass die saarländische Polizei personell auf einem historischen Tiefstand sein wird. Statt den angestrebten 2.500 PolizistInnen würden durch Fehlkalkulationen der politisch Verantwortlichen nur noch 2.344 VollzugsbeamtInnen im Landespolizeipräsidium arbeiten. Zwei heiße Sommer stünden den PolizeibeamtInnen dann noch bevor, bis man etwas Entspannung in der Personaldecke erwarten kann. Zur unmittelbaren Entlastung braucht die Polizei nun mehr Lebensarbeitszeitverlängerungen sowie mehr Tarifangestellte, so die GdP im Saarland.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2019

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2020