GdP stellt Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung zur Arbeitszeit vor; Hessen

.

GdP stellt Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung zur Arbeitszeit vor

Anfang des Jahres führte die GdP Hessen eine Online-Befragung zum Thema Arbeitszeit durch, deren Ergebnisse nun vorliegen. 1.860 Beschäftigte der hessischen Polizei haben sich an der Umfrage beteiligt. Aufschlussreich sind vor allem die Antworten auf die Fragen nach besonderen Belastungen. Mehr als 70 Prozent der Befragten gaben an, eine starke Arbeitsverdichtung wahrzunehmen. Meist wird die schlechte Personalausstattung der Polizei in diesem Zusammenhang als Grund genannt. 1.300 TeilnehmerInnen der Umfrage arbeiten in Wechselschichtdiensten und gaben Auskunft über ihre Situation. Als massives Problem werden hier die langen Wochenarbeitszeiten und die schlechte Personalausstattung angeführt. Ebenfalls als stark belastend wird die mangelnde Planbarkeit von Dienst und Privatleben wegen der häufigen Sonder- und Zusatzdienste erlebt. 65 Prozent der Befragten befürworten zudem die Entwicklung gesunder Schichtmodelle.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2019

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019