Erfolg bei Erschwerniszulagen!; Mecklenburg-Vorpommern

.

Erfolg bei Erschwerniszulagen!

Anfang Januar hat das rot-schwarze Kabinett Änderungen an der Erschwerniszulagenverordnung beschlossen. Besonders erfreulich laut DGB ist, dass die Erhöhung der Wechselschichtzulage von 51,13 Euro auf 150 Euro anders als ursprünglich geplant allen BeamtInnen mit entsprechend definierten Erschwernissen gewährt wird. BeamtInnen im Justizvollzug wären zum Beispiel außen vor geblieben. Zudem wurde eine Notfallsanitäterzulage für BeamtInnen eingeführt. Die Zulage für NotfallsanitäterInnen beträgt 2 Euro je Stunde geleisteter Tätigkeit in der Notfallrettung. Damit ist die Landesregierung der Kritik des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften am Entwurf der Änderungsverordnung teilweise gefolgt und einigen Forderungen aus dem Beteiligungsverfahren nachgekommen. 

Quelle: Beamten-Magazin 01/2019

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019