Gelassenheit gefragt; Baden-Württemberg

.

Gelassenheit gefragt

Nachdem die AfD auch in Baden-Württemberg eine Online-Plattform starten möchte, auf welcher AfD-kritische Lehrkräfte von Eltern oder der Schülerschaft gemeldet werden können, rät die GEW zur Gelassenheit. „Wir ermutigen alle Lehrerinnen und Lehrer, Zivilcourage in der Schule und außerhalb zu zeigen und sich klar gegen Ausgrenzung und für Vielfalt einzusetzen“, erklärte Doro Moritz, GEW-Landesvorsitzende. Zugleich sichert sie jenen Unterstützung zu, die auf der Plattform gemeldet werden. „Wir stehen solidarisch an der Seite der Lehrkräfte. Es gibt genug Positionen in der

»Wir stehen solidarisch an der Seite der Lehrkräfte«

AfD, die in den Unterricht gehören. Wenn sich Politiker und Politikerinnen einer Partei rassistisch oder demokratiefeindlich äußern, muss darüber gesprochen werden. In der AfD widersprechen Politiker und Politikerinnen grundsätzlichen demokratischen Werten, die es auch in der Schule zu schützen gilt. Darüber ist eine Auseinandersetzung sogar dringend nötig“, so Moritz weiter.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2018