Korrekturen am Lehrerpaket müssen möglich sein; Sachsen

Korrekturen am Lehrerpaket müssen möglich sein

Der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach fordert von der Staatsregierung Korrekturen am so genannten Lehrerpakt (siehe auch Magazin für Beamtinnen und Beamte 05/2018). „Ein neuer Stil der Staatsregierung wäre es, nach den öffentlichen Beratungen auch tatsächlich Veränderungen vorzunehmen. In Sachsen galt lange das Dogma, dass nur die Staatsregierung weiß, was gut für Sachsen ist. Diese Haltung hat uns den LehrerInnen- und PolizistInnenmangel eingebrockt. Jetzt heißt es lernen und Lösungen finden, die nicht neue Gräben aufreißen. Mehr Geld für Zulagen wäre ein Schritt in die richtige Richtung“, so Schlimbach.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019