Blick in die Privatwirtschaft; Bund

Blick in die Privatwirtschaft

Zuweisungen

51 BeamtInnen aus Bundesministerien oder -behörden haben seit 2004 bis heute im Rahmen einer Zuweisung in der Privatwirtschaft gearbeitet. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Laut § 29 Absatz 1 Nummer 2 Bundesbeamtengesetz kann BeamtInnen mit ihrer Zustimmung vorübergehend ganz oder teilweise eine ihrem Amt entsprechende Tätigkeit bei einer anderen (als öffentlichen) Einrichtung zugewiesen werden, wenn das öffentliche Interesse es erfordert. Dieses liegt etwa vor, wenn die Dienststelle von der Zuweisung profitiert, weil während des Einrichtungswechsels neue Methoden erlernt und Erfahrungen gesammelt werden können. Das kann auch einen Einsatz in ausländischen Einrichtungen umfassen. Die Entscheidung trifft die oberste Dienstbehörde oder eine von ihr bestimmte Stelle.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019