Bildungsbericht erschienen; Hamburg

Bildungsbericht erschienen

Die Behörde für Schule und Berufsbildung hat den vierten Hamburger Bildungsbericht veröffentlicht. Er stellt ausgewählte statistische Kennzahlen zur frühkindlichen und schulischen Bildung bis zum Übergang in die berufliche Bildung dar. Laut Bericht sind sowohl die Schülerzahlen als auch der Personalbestand gewachsen und die Bildungsausgaben in den vergangenen 10 Jahren um rund eine Milliarde Euro gestiegen, von ca. 2,2 auf etwa 3,2 Milliarden Euro pro Jahr. Hamburg gibt so viel wie kein anderes Bundesland für seine Schulen aus, nämlich gut 950 Euro je Einwohner und Jahr. Die GEW macht darauf aufmerksam, dass der Bericht unter anderem auf einen erheblichen Förderbedarf von Kindern verweist, die einen Fluchthintergrund haben oder aus sozial benachteiligten Stadtteilen kommen. Zudem gebe es in Hamburg trotz aller Bemühungen um die Erhöhung der Chancengleichheit eine stabile Gruppe von Kindern und Jugendlichen, die von Bildungsarmut bedroht sei. Jeweils etwa ein Fünftel aller Kinder verfehle am Ende der Grundschulzeit die Mindeststandards in Lesen und Mathematik.

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019