GdP weist Forderung nach Pensionskürzung zurück; Niedersachsen

GdP weist Forderung nach Pensionskürzung zurück

Der Steuerzahlerbund Niedersachsen hat erneut gefordert, die Pensionen der LandesbeamtInnen zu senken. Die GdP stuft diese Forderung als dreist ein: „Diejenigen, die sich für unser Gemeinwesen einsetzen und ein Dienst- und Treueverhältnis mit einschneidenden Pflichten eingegangen sind, müssen sich auf die Alimentation auch im Alter verlassen können“, so ihr Landesvorsitzender Dietmar Schilff. Gerade in einem Bereich, in dem die BeamtInnen die Sicherheit der Allgemeinheit mit dem Einsatz ihrer Gesundheit und gegebenenfalls auch ihres Lebens gewährleisten, sei diese Forderung mehr als unverantwortlich. Sie sei auch deshalb dreist, weil die BeamtInnen mit ständig wachsenden Aufgaben und zunehmender Gewalt konfrontiert seien.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019