Mirjam Muhs, Politische Referentin, Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand; Editorial

Foto: DGB/Simone M. Neumann

Mirjam Muhs
Politische Referentin
Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Wahrnehmung täuscht uns nicht: Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Am unmittelbarsten spüren wir, wie sich Arbeitsprozesse und -tempo im Zuge der Digitalisierung verändern. Aber auch der demografische Wandel, die steigende Zahl befristeter Arbeitsverträge und betriebliche Umstrukturierungsprozesse wirken sich auf die Arbeitsbedingungen aus. Die Veränderungen bieten für die Beschäftigten neue Chancen, bergen aber auch zahlreiche Risiken.

Die für den diesjährigen Deutschen Personalräte-Preis nominierten Projekte zeigen deutlich, dass Personalräte diese Risiken im Blick haben. So verhinderte der Personalrat des Klinikums Augsburg das Outsourcing von 800 Beschäftigten im Service-Bereich, der Gesamtpersonalrat der Frankfurter Stadtverwaltung erarbeitete ein Grundlagenkonzept zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen zur psychischen Gesundheit und der Personalrat des IT-Dienstleistungszentrums Berlin etablierte eine behördenübergreifende Arbeitsgruppe mit dem Ziel der praxisnahen Vernetzung und Beratung in allen Fragen rund um die Digitalisierung.

Mit Engagement und Beharrlichkeit arbeiten Personalräte daran, den Wandel der Arbeitswelt gemeinsam mit Dienstherren und Beschäftigten zu gestalten – für gute Arbeit im öffentlichen Dienst. Der Deutsche Personalräte-Preis wurde von der Fachzeitschrift „Der Personalrat“ initiiert, um die wichtige Arbeit von Personalräten sichtbar zu machen und zu würdigen. Die Auszeichnung der Preisträger erfolgt im Rahmen des Schöneberger Forums am 28. November 2017 in Berlin. In diesem Heft stellen wir Ihnen alle nominierten Projekte vor.

Die Redaktion wünscht viel Spaß beim Lesen und eine schöne Sommerzeit!

Mirjam Muhs

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019