Inklusion vor dem Scheitern; Baden-Württemberg

Inklusion vor dem Scheitern

Die GEW fordert die baden-württembergische Landesregierung auf, bereits zum Wintersemester 2017/18 mehr Studienplätze für SonderpädagogInnen anzubieten. „Es ist ein Skandal, wie die grün-schwarze Landesregierung mit den berechtigten Erwartungen der Eltern beim Thema Inklusion umgeht“, kritisiert die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz. „Inklusion und der langfristig zunehmende Bedarf an Sonderpädagogen sind nicht vom Himmel gefallen. Wir brauchen dringend mehr Studienplätze.“ Stattdessen halte die Landesregierung nicht einmal mehr am Ziel fest, dass zwei PädagogInnen für den gemeinsamen Unterricht verantwortlich sein müssen. Die Rückmeldungen aus den Schulen zeigten, dass so die Inklusion vor dem Scheitern stehe. „Das grün-schwarze Starren auf die Schuldenbremse und das Festhalten an überholten Stellenstreichungsplänen aus dem Jahr 2012 bringen unsere Schulen nicht weiter“, bekräftigt Moritz.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019