Handlungsfähigkeit sichern; Sachsen

Handlungsfähigkeit sichern

Der Freistaat Sachsen braucht in den nächsten Jahren dringend mehr gutes Personal für die Landesverwaltung. Das ist das Fazit mehrerer Sachverständiger, die am 18. Januar bei einer Anhörung im Landtag zu Wort kamen. Anlass war der Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Erarbeitung eines umfassenden Personalkonzepts, mit dem die Handlungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes gesichert werden soll. Derzeit würden nicht einmal alle AbsolventInnen der Hochschule Meißen in die Landesverwaltung aufgenommen, berichtete deren Rektor, Professor Dr. Frank Nolden. Teilweise würden die AbsolventInnen auch mit besseren Konditionen in andere Bundesländer abgeworben. Bündnis 90/Die Grünen fordert die schnelle Erarbeitung eines Personalkonzepts, das aufzeigt, wie die Altersabgänge bis zum Jahr 2030 von über 50 Prozent aufgefangen werden. „Die im Haushalt beschlossenen Stellenaufwüchse reichen dafür bei Weitem nicht aus“, kritisierte Valentin Lippmann, der innenpolitische Sprecher der Fraktion.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019