Mit voller Kraft in den Verfassungsbruch?; Hessen

Mit voller Kraft in den Verfassungsbruch?

Die schwarz-grüne Landesregierung hat am 10. Mai den Gesetzentwurf zur Besoldungsanpassung eingebracht. „Ein Schlag ins Gesicht der hessischen Beamtinnen und Beamten“ ist dieser aus Sicht von Hessens DGBVorsitzender Gabriele Kailing. Er sieht vor, die Besoldung ab dem 1. Juli 2016 um nur 1 Prozent 

»Ein Schlag ins Gesicht der hessischen Beamtinnen und Beamten«

anzuheben. „Mit ihrer Willkür nimmt Schwarz-Grün geradewegs Kurs auf den Verfassungsbruch“, prophezeite Kailing. In nur wenigen anderen Bundesländern habe sich die Besoldung in den letzten Jahren so schlecht entwickelt wie in Hessen, so Kailing. Die BeamtInnen würden immer weiter abgekoppelt von der allgemeinen Einkommensentwicklung. Mit 42 Stunden pro Woche arbeiten sie im Bundesvergleich zudem am längsten.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2016

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019