Kleiner Waffenschein – große Gefahr; Saarland

Kleiner Waffenschein – große Gefahr

Die Junge Gruppe der saarländischen GdP zeigt sich besorgt über die Antragswelle auf Erteilung so genannter „kleiner Waffenscheine“. Sie gelten für Gas- und Schreckschusspistolen. Dieser Anstieg zeige, dass sich die Menschen nicht mehr sicher fühlten. Die Junge Gruppe fordert von der Landesregierung,  mehr Polizeipräsenz sicher zu stellen. Auch die jungen PolizistInnen sehen sich durch diese Waffen in ihrer Arbeit gefährdet. Da Gas- und Schreckschusspistolen echten Schusswaffen täuschend ähnlich sähen, könnte es zu brenzligen Situationen bei Polizeieinsätzen kommen.

Foto: shutterstock.de/Zoltan Pataki

Quelle: Beamten-Magazin 02/2016

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019