Ein Hoch aufs Hochschulgesetz!; Schleswig-Holstein

Ein Hoch aufs Hochschulgesetz!

Im Dezember 2015 wurde das neue Hochschulgesetz auf den Weg gebracht. Der DGB Nord begrüßt die geplanten Änderungen. „Mehr Demokratie, mehr Transparenz und weniger Heimlichtuerei bedeuten einen Modernisierungsschub für unsere Hochschulen“, sagte Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord. Viele Akteure innerhalb und außerhalb der Hochschulen hätten gemeinsam mit den Gewerkschaften eine weitere Demokratisierung der Hochschulen durch eine Stärkung der Hochschulselbstverwaltung und zu Lasten der externen Hochschulräte gefordert. „Das neue Hochschulgesetz setzt klare Standards für die Beschäftigung künstlerischer und wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Hochschulen geben sich mit den Regelungen zu Beschäftigungsbedingungen einen Verhaltenskodex ‚Gute Arbeit‘“, so der DGB-Chef. Die Reform müsse jetzt ohne Wenn und Aber zügig umgesetzt werden. „Das Personal braucht faire Arbeitsbedingungen – schließlich sind es die Hochschulbeschäftigten, die durch hochwertige Forschung und Lehre die Zukunftsfähigkeit unseres Bundeslandes sichern sollen“, so Polkaehn.

Quelle: Beamten-Magazin 01/2016

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019