Vorschuss bei Pflege; Baden-Württemberg

Vorschuss bei Pflege

Im Ländle soll es künftig einen Pflegevorschuss für BeamtInnen geben, die Familienangehörige pflegen. Statt eines Darlehens wird künftig eine finanzielle Förderung von Pflegezeiten in Form von unverzinslichen Gehaltsvorschüssen möglich sein. Die Höhe des Vorschusses richtet sich dabei nach der Höhe der bezogenen Bezüge, wobei bis zur Hälfte der Differenz monatlich ausgezahlt wird. Mit der Regelung wird das am 1. Januar dieses Jahres in Kraft getretene Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf mit den Neuregelungen des Pflegezeit- und des Familienpflegezeitgesetzes wirkungsgleich auf die Beamtenschaft übertragen.

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019