Erfolgreich verhandelt; Mecklenburg-Vopommern

Erfolgreich verhandelt

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften haben sich am 22. Juni mit dem Finanzministerium auf Besoldungs- und Versorgungsanpassungen für 2016 sowie 2017 einigen können. Die Bezüge der rund 16.000 BeamtInnen des Landes und der Kommunen werden demnach zum 1. September des kommenden Jahres um 2 Prozent, mindestens aber um 65 Euro, erhöht. Zum 1. September 2017 wird es eine Anpassung in Höhe von 1,75 Prozent geben. Im Falle eines höheren Tarifabschlusses 2017 soll jedoch eine Revisionsklausel eine Anpassung in 2018 ermöglichen. „Ein Dissens besteht nach wie vor in der über die Laufzeit des Tarifvertrages hinausgehenden Regelung für 2017. Die Umsetzung der vorgesehenen Revisionsklausel werden der DGB und seine Gewerkschaften weiterhin kritisch begleiten“, so Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019