Lisa Kranz, Politische Referentin, Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand; Editorial

Foto: Simone M. Neumann

Lisa Kranz
Politische Referentin, Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Polizeiliche Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes zeigt, Gewaltdelikte sind in Deutschland in den vergangenen Jahren kein zunehmendes Problem. Allenfalls leichte Schwankungen sind zu beobachten. Auch wenn es sich nur um die polizeilich erfassten Delikte handelt, ist doch das Grundmuster eines friedfertigen Zusammenlebens erkennbar. Es ist beruhigend, in einem Land leben zu dürfen, das als eines der sichersten der Welt gilt.

Spürt man dieser Frage allerdings bei Beschäftigten nach, sind Anzeichen eines bedenklichen Trends erkennbar. So berichten Busfahrer, Mitarbeiterinnen von Ordnungsämtern, Zugbegleiter und selbst Rettungskräfte, dass verbale Übergriffe – von Beschimpfungen und Beleidigungen bis zur Androhung von Gewalt – mittlerweile fast alltäglich geworden sind. Schwere körperliche Attacken sind zum Glück die Ausnahme, aber auch sie finden immer wieder statt und erschüttern dann, wie im Fall mehrerer tödlicher Angriffe auf Beschäftigte in Jobcentern, die Öffentlichkeit.

Wenn Menschen während und damit meist auch wegen der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit körperlichen und vor allem verbalen Übergriffen ausgesetzt sind, stellt sich sowohl für die Betriebs- und Personalräte als auch für die Gewerkschaften die Frage nach wirksamen Gegenmaßnahmen. Was können sie für mehr Sicherheit der Beschäftigten tun? Wenn Beschäftigte im öffentlichen Dienst beleidigt, beschimpft oder sogar physisch angegangen werden, kommt ein weiterer Aspekt hinzu: Richtet sich ein Übergriff vielleicht in erster Linie gegen den Arbeitgeber, also den Staat und kommt dieser seiner Fürsorgepflicht ausreichend nach? Der aktuelle Titel befasst sich mit diesem ernsten Thema.

Mit freundlichen Grüßen

Quelle: Beamten-Magazin 06/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019