Reallöhne erstmals höher als im Jahr 2000; Zahlen, Daten, Fakten

Reallöhne erstmals höher als im Jahr 2000

„14 Jahre hat es gedauert: Ende 2014 lagen die durchschnittlichen Bruttolöhne je Beschäftigtem preisbereinigt um 1,4 Prozent höher als 2000. Ein Jahr zuvor hatten sie das Niveau der Jahrtausendwende noch unterschritten.“ Dieses Fazit lässt sich der aktuellen Verteilungsbilanz des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) entnehmen. Für die zuvor negative Entwicklung macht das WSI schwierige wirtschaftliche Rahmenbedingungen und eine Deregulierung am Arbeitsmarkt verantwortlich. Die realen Tarifeinkommen wiederum entwickelten sich im gesamten Zeitraum positiv. Als einen wichtigen Grund dafür, dass sich Steigerungen bei den Tariflöhnen nur zum Teil bei den Bruttoverdiensten auswirkten, nennt das WSI eine sinkende Tarifbindung in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019