„Die Stars des Alltags“; Thüringen

„Die Stars des Alltags“

Auch in Thüringen hat ver.di die Tarifrunde für die Beschäftigten der Länder mit der Aktion „Roter Teppich“ eingeleitet. Dieser wurde am 10. Februar auf dem Erfurter Anger ausgerollt. Unter dem Motto „Viele öffentliche Dienstleistungen werden hingenommen, ohne die Menschen und ihre wertvolle Arbeit dahinter zu sehen“, waren KinderpflegerInnen, GebietsingeneurInnen und SozialpädagogInnen die Stars des Tages. Neben den tariflichen Forderungen wie 5,5 Prozent, mindestens aber 175 Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten und 100 Euro für Auszubildende und PraktikantInnen, fordert ver.di in Thüringen auch statusverbessernde Einkommenserhöhungen für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst durch Neuregelung der Eingruppierungsvorschriften sowie zusätzliche Verbesserungen für die Behindertenhilfe.

Mehr Wertschätzung bitte! ver.di präsentiert die Forderungen für die Landesbeschäftigten.

Foto: ver.di

Quelle: Beamten-Magazin 02/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019