Prävention im Katalog; Rheinland-Pfalz

Prävention im Katalog

Was für gesetzlich Kranversicherte schon seit Jahren gilt, haben die rheinland-pfälzischen Gewerkschaften nun auch für die BeamtInnen durchgesetzt: Von gesundheitspräventiven Kursen bis zu Mutter-Kind-/Vater-Kind-Kuren wurde der Leistungskatalog der Beihilfe erweitert. Beides unterliegt nicht der Kostendämpfungspauschale. „Für die Aufnahme von Gesundheitsprävention in den Leistungskatalog der Beihilfe haben wir hart gestritten“, erinnert Heinz Werner Gabler, Beihilfefachmann der GdP, „das ist ein wichtiger Schritt in Richtung gesunde Arbeit.“ Erstattet werden bis zu 75 Euro für Kurse in den Bereichen Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement und Suchtmittelkonsum. Diese müssen von einer gesetzlichen Krankenversicherung anerkannt worden sein.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019