Schule: Beförderungen und Höhergruppierungen gestoppt;Thüringen

Schule: Beförderungen und Höhergruppierungen gestoppt

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat die Beförderungen und Höhergruppierungen von beamteten LehrerInnen in allen Schulamtsbereichen des Landes sowie für die tarifbeschäftigten in Westthüringen und Mittelthüringen gestoppt. Nach Willen der Landesregierung sollten diese ebenso wie ihre nicht betroffenen KollegInnen zum 1. April dieses Jahres höhergruppiert bzw. befördert werden können. Damit reagierte das Ministerium auf die gegen die getroffenen Auswahlentscheidungen der Staatlichen Schulämter eingelegten Eilverfahren, durch welche 18 unterlegene BewerberInnen die Entscheidungen rechtlich überprüfen lassen wollen.

Bereits in den vergangen Jahren waren die Beförderungen und Höhergruppierungen im thüringischen Schulbereich mehrfach Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. Mittels Vorgabe gesetzlich zulässiger Auswahlkriterien sowie konkretisierter Verfahrensregeln wie bspw. die Einhaltung der Informationspflicht sollte dies bei der Beförderungs- bzw. Höhergruppierungsrunde im Frühjahr 2014 eigentlich vermieden werden.

Foto: fotolia.de/contrastwerkstatt

Quelle: Beamten-Magazin 05/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019