Verwaltungsmodernisierung soll Kosten sparen; Bremen

Verwaltungsmodernisierung soll Kosten sparen

Bremen sucht weiter nach Möglichkeiten der Haushaltskonsolidierung um die Schuldenbremse einzuhalten und sieht weiterhin Spielräume für Einsparungen in der Verwaltung. Durch Verwaltungsmodernisierung, Bündelung von Aufgaben und Kooperationen könnten Abläufe verbessert und Kosten weiter gesenkt werden, so die Einschätzung des Bremer Senats, der am 25. März 2014 in diesem Sinne unter anderem die Einführung eines zentralen Forderungsmanagements, elektronischer Sach- und Personalakten und eines, auch die bremischen Gesellschaften einschließenden, zentralen Einkaufsmanagements beschlossen hat. „Der Schwerpunkt liegt auf ressortübergreifenden Projekten. Effiziente Verwaltungsstrukturen tragen wesentlich zur Haushaltskonsolidierung bei. Wir wollen möglichst wenig für die Verwaltung der Verwaltung und möglichst viel für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger ausgeben“, so Bürgermeisterin und Finanzsenatorin Karoline Linnert (Bündnis 90/DieGrünen).

Quelle: Beamten-Magazin 04/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019