Tarifrunde 2014: Verhandlungsauftakt bei T-Systems; Telekom

Tarifrunde 2014:
Verhandlungsauftakt bei T-Systems

Das Wachstum in Deutschland hat sich gefestigt, die IT-Branche boomt, die Telekom erreichte im Jahr 2013 nach eigenen Angaben alle Finanzziele. Eigentlich gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Tarifabschluss bei T-Systems, bei der auch viele beurlaubte Beamtinnen und Beamte tätig sind, die nach dem jetzt neu zu verhandelnden Tarif bezahlt werden. Die Tarifrunde 2014 startete am 6. März. Die zentralen ver.di-Forderungen lauten: bedürfnisorientierte überproportionale Anhebung der unteren Monatseinkommen und Erhöhung der individuellen Entgelte um 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Angesichts der positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

hält ver.di eine deutliche Steigerung der Entgelte für mehr als angemessen. Die Arbeitgeberseite verwies ihrerseits auf die Umbaupläne bei den T-Systems Unternehmen. Die ver.di-Forderungen würden nicht ausreichend beachten, dass man für den anstehenden sozialverträglichen Personalabbau Mittel benötige. ver.di hingegen reklamierte in diesem Zusammenhang Gesprächsbedarf zur Verlängerung von Schutzregelungen, beispielsweise den Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen. Die Verhandlungen werden am 24. März 2014 fortgesetzt. 

Quelle: Beamten-Magazin 03/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019