Personalentwicklungsplan 2020; Baden-Württemberg

Personalentwicklungsplan 2020

Im Herbst 2013 stellte die Landesregierung den „Personalentwicklungsplan 2020“ vor: ein Paket von Anreizen, das den öffentlichen Dienst für Nachwuchskräfte attraktiver machen soll. Die DGB-Gewerkschaften begrüßten dieses Zeichen angesichts der Altersstruktur in der Landesverwaltung und den Sparopfern, die Beamtinnen und Beamten sowie Tarifbeschäftigten jahrelang abgefordert wurden. Zugleich betonte der DGB, ein Zuschlag für die freiwillige Verlängerung der Lebensarbeitszeit sei kontraproduktiv. Wer die Altersstruktur in der Landesverwaltung verjüngen wolle, müsse das Geld anders investieren. Die Landesregierung müsse sich fragen lassen, wie eine moderne Personalpolitik mit gleichzeitigen Sparvorhaben, die im sogenannten Finanzplan 2020 zu finden sind, in Einklang gebracht werden solle. Angesichts eines Gesprächsangebots der SPD-Landtagsfraktion im letzten Jahr über ein „Paket zur Stärkung des öffentlichen Dienstes“, mahnt der DGB, diesem jetzt endlich nachzukommen.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019