Sinkende Einstiegslöhne; Zahlen, Daten, Fakten

Sinkende Einstiegslöhne

Quelle: Giannelli, Jaenichen, Rothe 2013 | © Hans-Böckler-Stiftung 2014

Von 1998 bis 2010 sind die Einstiegslöhne von vollzeitbeschäftigten Männern um 12 Prozent, von Frauen um 7 Prozent gesunken (Westdeutschland, ohne Beamte, Selbstständige, Minijobber und Azubis). Einen Beitrag dazu haben auch die zwischen 2003 und 2005 umgesetzten Hartz-Reformen geleistet. Zu diesem Ergebnis kommen WirtschaftswissenschaftlerInnen der Universität Florenz und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in einer gemeinsamen Studie.* So waren Geringqualifizierte nach den Reformen am stärksten von Lohnverlusten betroffen. Die Einkommensungleichheit in Deutschland hat sich damit verstärkt. Als eine Erklärung führen die AutorInnen gesunkene Unterstützungsleistungen an. Arbeitsuchende würden demnach auch schlechter bezahlte Tätigkeiten annehmen, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

* Gianelli, Jaenichen, Rothe: Doing Well in Reforming the Labour Market? Recent Trends in Job Stability and Wages in Germany, IZA Discussion Paper Nr. 7580, August 2013.

Quelle: Beamten-Magazin 01/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019