Personalräte appellieren an Politik; Berlin

Personalräte appellieren an Politik

Die Personalräte der Berliner Polizei haben sich mit einer Resolution für eine bessere Beamtenbesoldung an die Politik gewandt. Sie übergaben die Erklärung im Abgeordnetenhaus an Vertreter der Fraktionen von CDU, Grünen, Linken und Piraten. Der GdP-Landesvorsitzende Michael Purper zeigte sich entsetzt und enttäuscht darüber, dass weder der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland (SPD) noch die Spitzen der Regierungsfraktionen von SPD und CDU das Papier annehmen wollten. „Das ist wie ein Schlag ins Gesicht von mehr als 19.000 Beamtinnen und Beamten und weiteren 4.300 Tarifbeschäftigten.“ Es zeige, dass die Polizei in den Augen dieser Politiker keinen Stellenwert habe. Die gemeinsame Resolution der Personalräte war laut GdP bisher einmalig. In dem Papier prangern sie Missstände an und fordern eine Abkehr von der Politik zu Lasten der Beschäftigten. Die Gewerkschaften kämpfen dafür, dass die Besoldung in Berlin an das bundesweite Niveau angepasst wird.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2013

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019