Landtag beschließt höhere Besoldung; Mecklenburg-Vorpommern

Landtag beschließt höhere Besoldung

Beamtinnen und Beamte in Mecklenburg-Vorpommern bekommen mehr Geld. Der Landtag hat der zeit- und inhaltsgleichen Übernahme des Tarifergebnisses zugestimmt. Die Besoldung steigt um 1,5 Prozent für das vorige und 1,9 Prozent für dieses Jahr. Redner von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen und der Linkspartei unterstrichen, dass die Beamtinnen und Beamten sich diese Besoldungserhöhung redlich verdient hätten. Der GdP-Landesvorsitzende Michael Silkeit regte am Rande der Debatte an, für zukünftige Tarifrunden das Gesetzgebungsverfahren zu beschleunigen. „Zukünftig sollte häufiger auf die Möglichkeit von interfraktionellen Anträgen zurückgegriffen werden“, empfahl er. Zwischen der Tarifeinigung im März 2011 und der Gesetzesinitiative zur Tarifübernahme waren neun Monate vergangen. Dazwischen lag die Landtagswahl. Silkeit: „Wir haben durchaus Verständnis dafür, dass sich Parteien vor Wahlen bei Besoldungserhöhungen zurückhalten. Wir haben aber auch in der Vergangenheit gemeinsam mit den Landtagsfraktionen gezeigt, dass es schneller geht.“

Quelle: Beamten-Magazin 01/2012

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019