Matthias Schlenzka, Referatsleiter für Beamtenrecht in der Abteilung Beamte und Öffentlicher Dienst beim DGB-Bundesvorstand; Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die drastischen Einsparmaßnahmen der öffentlichen Arbeitgeber gehen zu Lasten der Beschäftigten. Zu diesem Fazit kamen viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Schöneberger Forums, das den inhaltlichen Schwerpunkt dieser um 8 Seiten erweiterten Ausgabe bildet. Durch die Einsparpolitik der letzen Jahrzehnte wurde die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst immer weiter gesenkt – in der unmittelbaren Bundesverwaltung seit 1991 um 30 Prozent. Gleichzeitig steigen die krankheitsbedingten Fehlzeiten der Beschäftigten. Der Gesundheitsförderungsbericht für die unmittelbare Bundesverwaltung weist in 2009 einen Anstieg auf über 7 Prozent aus, und auch in 2010 ist die Quote weiter gestiegen. Der Zusammenhang zwischen dem Personalabbau, der zunehmenden Arbeitsverdichtung und dem kontinuierlich steigenden Krankenstand wird immer deutlicher. Das haben auch die Erfahrungsberichte auf dem Schöneberger Forum gezeigt. Umso dringlicher wird es für 2012 sein, das Thema Gesundheitsmanagement weiter voranzutreiben.

Vor dem Jahreswechsel ist Zeit für Besinnung und Rückblick. Auch das Magazin für Beamtinnen und Beamte will eine Bilanz ziehen. Was war gut? Wo können wir uns verbessern? Deshalb fragen wir die Leserinnen und Leser nach Ihrer Meinung. Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit für die Umfrage in dieser Ausgabe.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern eine friedliche Advents- und Weihnachtszeit. Kommen Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie gesund!

Matthias Schlenzka
Referatsleiter für Beamtenrecht in der Abteilung Beamte und Öffentlicher
Dienst beim DGB-Bundesvorstand

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019