Institut für Lehrergesundheit eröffnet; Rheinland-Pfalz

Institut für Lehrergesundheit eröffnet

Ein neues Institut an der Universität Mainz hat die Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern zur Aufgabe. Zehn Mitarbeiter sollen die 42.000 Lehrkräfte in Rheinland-Pfalz und 2.500 pädagogische Fachkräfte arbeitsmedizinisch betreuen. Zu den Aufgaben gehören Vorsorgeuntersuchungen, Schulbegehungen und individuelle Beratung. Das Land unterstützt das Institut für Lehrergesundheit in den ersten beiden Jahren mit 2,5 Millionen Euro. Mit der Entscheidung für das Institut mache das Land in Sachen Lehrergesundheit einen großen Schritt nach vorn, urteilt die GEW. Aktiver Gesundheitsschutz sei eine zentrale Aufgabe und Verpflichtung des Dienstherrn. Stress sowie Belastungen durch Lärm haben nach Aussage der GEW bei Lehrern überdurchschnittlich zugenommen und führen häufig zu psychischen Störungen.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019