Tarifeinigung Länder; Gewerkschaften

Tarifeinigung Länder

In der dritten Verhandlungsrunde am 9. und 10. März in Potsdam haben sich die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes ver.di, GEW sowie GdP mit der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) auf ein Ergebnis einigen können. Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sollen in diesem Jahr eine Einmalzahlung in Höhe von 360 Euro (Auszubildende 120 Euro) sowie ab 1. April 2011 eine lineare Entgelterhöhung um 1,5 Prozent erhalten. Zum 1. Januar 2012 sollen die Gehälter um weitere 1,9 Prozent linear plus 17 Euro (Auszubildende 6 Euro) steigen. „Dies ist ein sehr ordentliches Ergebnis, mit dem aus heutiger Sicht die Reallöhne der Beschäftigten gesichert werden können", so der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske. Zudem sollen Bewährungsaufstiege bis zu sechs Jahren direkt bei der Eingruppierung zu berücksichtigen sein, sodass der Einstufung in die nächst höhere Entgeltgruppe keine 6-jährige Wartezeit mehr vorausgehen muss. Nicht durchsetzen konnten sich die Gewerkschaften jedoch mit ihrer Forderung, die angestellten Lehrkräfte tariflich einzugruppieren. „Die Arbeitgeber haben sich beinhart als obrigkeitsstaatliche Vordemokraten geriert. Sie wollten nicht davon abrücken, auch künftig einseitig über die Bezahlung der Lehrkräfte zu entscheiden." so die Verhandlungsführerin der GEW Ilse Schaad. Der Tarifvertrag soll bis zum 31. Dezember 2012 laufen. Mit Bezug auf die Beamtinnen und Beamten äußerte sich der GdPVorsitzende Bernhard Witthaut: „Wir erwarten, dass dieses Ergebnis zeit- und inhaltsgleich auf den Beamtenbereich und die Versorgungsempfänger übertragen wird. Das ist nur konsequent und entspricht der eigenen Logik der Arbeitgeber, denn sie haben die Kosten für den Beamtenbereich von Beginn der Verhandlungen an in ihre Kalkulation eingerechnet."

Nun liegt es an den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes. Diese müssen in einer abschließenden Mitgliederbefragung über die Annahme der Tarifeinigung entscheiden.

Quelle: Beamten-Magazin 03/2011


mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019