GEW: Kein Geld aus Bildungsetat für Straßenbau; Sachsen-Anhalt

GEW: Kein Geld aus Bildungsetat für Straßenbau

Die GEW Sachsen-Anhalt ist empört über Finanzierungsvorschläge für den Straßenbau zu Lasten des Bildungsetats. Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre (CDU) hatte angekündigt, Geld aus den Bereichen Bildung und Soziales zu nehmen, um sein Notprogramm zur Beseitigung von Schlaglöchern zu finanzieren. Daehres Idee bestätige, „dass Bildung unter die Räder kommt“, sagte der GEW-Landesvorsitzende Thomas Lippmann. Er forderte das Kabinett auf, den Etat für Bildung und Soziales nicht anzutasten.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019