Resolution gegen eingeschränkte Mitbestimmung; Hessen

Resolution gegen eingeschränkte Mitbestimmung

Die GEW Hessen sieht die Mitbestimmungsmöglichkeiten für Referendarinnen und Referendare in Gefahr. Eine Änderung des Personalvertretungsgesetzes soll Lehrkräften im Vorbereitungsdienst das passive Wahlrecht für die Personalräte der Studienseminare entziehen. Die Interessen der Referendarinnen und Referendare blieben unberücksichtigt, wenn in den Personalräten nur noch Ausbilder vertreten wären, befürchtet die GEW. Sie fordert dazu auf, eine Resolution „gegen die Beschneidung von Mitbestimmungsmöglichkeiten“ zu unterschreiben. Diese steht im Internet unter www.gew-hessen.de.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019