3.650 Stellen in der Zollverwaltung unbesetzt; Bund

3.650 Stellen in der Zollverwaltung unbesetzt

Der deutschen Zollverwaltung fehlt es derzeit an 3.650 Arbeitskräften. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Deutschen Bundestag hervor. Der Personaleinsatz liege bei 33.742 Arbeitskräften, der Personalbedarf betrage hingegen 37.392 Arbeitskräfte. Die Linksfraktion weist auf ein drastisches Beispiel für negative Auswirkungen des Personalfehlbestandes hin: den Arbeitsbereich Vollstreckung. Zum Jahresende 2009 betrug die Anzahl der noch offenen Vollstreckungsfälle laut Bundesregierung rund 1,2 Millionen mit einem Gesamtvolumen von 4,652 Mrd. Euro. „Wie angesichts von pauschalem Stellenabbau, Überalterung der Beschäftigten und geringer Einstellungskorridore absehbare zusätzliche Aufgaben geschultert werden können, ist fraglich“ so die Linksfraktion des Deutschen Bundestages.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2011


mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2018