EVG vereint „Tradition und Aufbruch“; Bund

EVG vereint „Tradition und Aufbruch"

TRANSNET und GDBA – das war einmal. Die beiden Organisationen sind zur EVG verschmolzen, der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Auf dem Gründungskongress in Fulda nannte DGBChef Michael Sommer die Bildung der EVG einen „historisch wichtigen Schritt für die deutsche Gewerkschaftsbewegung". Zuvor hatten sich 96 Prozent der TRANSNETDelegierten und 91 Prozent der GDBA-Vertreter auf ihren jeweiligen Gewerkschaftstagen für die Fusion ausgesprochen.

Alexander Kirchner, bisher TRANSNET-, nun EVG-Vorsitzender, betonte, dass die EVG „die Heimat aller Beschäftigten" sein müsse. Einheitsgewerkschaften seien kein Auslaufmodell, ihnen gehöre vielmehr die Zukunft. Die Satzung selbst sei das Ergebnis einer breiten und ausführlichen Diskussion. In über 200 Betrieben sei darüber gesprochen worden, viele Änderungen seien in das Gesamtpaket eingeflossen. Der GDBA-Vorsitzende Klaus Dieter Hommel erklärte zur Bildung der EVG: „Damit schaffen wir Vertrauen und machen Mut für gewerkschaftliche Arbeit für tausende Kolleginnen und Kollegen im Verkehrsbereich." Der Verschmelzungsprozess sei auch mit anderen Gewerkschaften ausführlich diskutiert und transparent gestaltet worden.

Mit dem Gründungskongress in Fulda am 1. Dezember hat die EVG ihre Arbeit aufgenommen. Der Name soll symbolisieren, dass Tradition und Aufbruch miteinander verbunden werden. In seiner Eröffnungsrede nannte Kirchner die neue Gewerkschaft ein „Gegenmodell zu Berufsegoismus". Die EVG werde sich unter seinem Vorsitz durch solidarisches Handeln auszeichnen. Er unterstrich den politischen Anspruch der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. „Es geht uns um eine nachhaltige Verkehrswende". Ziel sei ein Masterplan für den gesamten Verkehr in Deutschland. Damit der Verkehr im Jahr 2050 CO2-frei sein kann, stellte er ein politisches Diskussionspapier vor. Nach intensiver Diskussion soll beim Ordentlichen Gewerkschaftstag der EVG 2012 ein umfassendes Grundsatzprogramm verabschiedet werden.

Mit viel Beifall nahmen die rund 800 Delegierten auch die Aussage von DGB-Chef Sommer für einen Brachentarifvertrag SPNV auf. „Ihr könnt euch der Unterstützung des DGB und aller Mitgliedsgewerkschaften sicher sein. Der Branchentarifvertrag ist ein historisch wichtiger Schritt."

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG hat bereits eine eigene Website. transnet.org und gdba.de werden umgeleitet auf evgonline.org.

Quelle: Beamten-Magazin 12/2010

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019