Kommunen planen, Leistungen zu reduzieren; Zahlen, Daten, Fakten

Kommunen planen, Leistungen zu reduzieren

Die Finanzlage der Städte und Gemeinden spitzt sich weiter zu. Der Städtetag rechnet für 2010 mit einem Defizit von 15 Milliarden Euro. Jede dritte Kommune mit über 20.000 Einwohnern muss ihren Haushalt genehmigen lassen, weil sie ihn nicht mehr ausgleichen kann. Investitionen werden gesenkt, Personal abgebaut. Fast zwei Drittel wollen Leistungen abbauen. Jede dritte Kommune gibt an, Angebote für Jugendliche und Senioren einschränken zu wollen. In 14 bzw. 13 Prozent der Kommunen drohen Einschränkungen oder Schließungen von Hallen- oder Freibädern und Kindertagesstätten.

 

Wie reagiert Ihre Kommune auf sinkende Steuereinnahmen?

60 % der Kommunen planen Leistungen zu reduzieren, und zwar im Bereich...

Quelle: Ernst & Young: Kommunen in der Finanzkrise. Ergebnisse einer Befragung von 300 deutschen Kommunen, Juli 2010

 

Quelle: Beamten-Magazin 08/2010

 

 

 

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019