Forstpolitische Kehrtwende; Saarland

Forstpolitische Kehrtwende

Die saarländische Regierungskoalition will die Weichen in der Forstpolitik neu stellen und eine weitere „Forstreform" auf die Schiene setzen. Eine erste Arbeitsgruppensitzung „SaarForst – Landesbetrieb – neue Aufgaben, neue Ziele", an der auch Vertreter/innen der IG BAU teilgenommen haben, hat bereits Anfang des Jahres im Umweltministerium stattgefunden. Die Gewerkschaft, die in den vergangenen Jahren immer wieder kritisiert hatte, dass sie an den Reformprozessen nicht beteiligt worden sei, bewertet die neue Gesprächsbereitschaft als „grundsätzliche forstpolitische Kehrtwende". In ihren „forstpolitischen Grundsatzpositionen" geht es der IG BAU nach Jahren der Personaleinsparungen vor allem darum, eine zukunftsorientierte Personalentwicklung in allen Beschäftigtengruppen sicherzustellen. Angesichts fortschreitender Überalterung wirbt sie für gezielte Aus-, Fort- und Weiterbildung und den Ausbau neuer Arbeitsfelder im Naturschutz und in der Landschaftspflege.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2010




mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019