Minister will Eingruppierung der Lehrkräfte klären; Sachsen-Anhalt

Minister will Eingruppierung der Lehrkräfte klären

Mit einer Apfel-Aktion haben Lehrer/innen in Magdeburg die Forderung der GEW nach einem Eingruppierungstarifvertrag für Lehrkräfte unterstrichen. Die Kundgebung am 18. März vor dem Landtag von Sachsen-Anhalt, an der 200 Menschen teilnahmen, trug das Motto „In diesen sauren Apfel wollen wir nicht mehr beißen“. Die Demonstranten kritisierten, dass die Arbeitgeber die Verhandlungen bisher nur zögerlich geführt hätten. Auch Sachsen-Anhalt habe sich noch nicht zu ernsthaften Verhandlungen bekannt. „Anders als bei den meisten Beschäftigtengruppen im öffentlichen Dienst gibt es trotz massiver Forderungen der GEW für die Lehrkräfte an Schulen und Hochschulen bis heute keinen eigenständigen Eingruppierungstarifvertrag“, erklärte die stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Eva Gerth.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2010

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019