Kommunen vor neuen Herausforderungen; Buchtipp

Kommunen vor neuen Herausforderungen

Im Fokus des interdisziplinär angelegten Sammelbandes steht die Frage, wie Gemeinwesen den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen können. Die Autorinnen und Autoren analysieren, wie Kommunen in Deutschland und Polen mit den Folgen schrumpfender und alternder Bevölkerungen umgehen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Situation ostdeutscher Kommunen. Die Grundannahme lautet: In einer alternden und schrumpfenden Gesellschaft verändert sich der Bedarf an öffentlichen Dienstleistungen, weil diese zu einem erheblichen Teilbiografiebezogen sind. Das habe Folgen für den Personalbedarf. Zugleich verschärfe sich die finanzielle Lage der Haushalte. Die Leitfrage lautet daher: Welche (personalpolitischen) Handlungsspielräume und Strategien stehen den Kommunen offen? Wie sieht die Praxis aus (Schließung von Kindergärten und Schulen, interne Arbeitsmarktflexibilität durch kollektive Stundenreduzierung bei vollen Lohnkürzungen, Privatisierungen, interkommunale Kooperationen)? Auch wenn die Beiträge an manchen Stellen etwas theorielastig scheinen, gibt der Band einen guten Überblick über die anstehenden Probleme. Das gilt besonders für den kritischen Rück- und Ausblick des Stadt- und Regionalsoziologen Walter Siebel.

Weitere Informationen

Reinhold Sackmann, Bernadette Jonda, Maria Reinhold (Hrsg.):
Demographie als Herausforderung für den öffentlichen Sektor, Wiesbaden 2008,
ISBN: 978-3-531-15429-9, 34,90 Euro

Quelle: Beamten-Magazin 11/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019