Schwerbehinderten-Quote über Durchschnitt; Bremen

Schwerbehinderten-Quote über Durchschnitt

Bremen hat im vergangenen Jahr 1.523 Schwerbehinderte im öffentlichen Dienst beschäftigt. Das entspricht einer Quote von 6,18 Prozent laut dem jetzt fertig gestellten Bericht über die Beschäftigungssituation schwerbehinderter Mitarbeiter/innen im öffentlichen Dienst. Gesetzlich vorgeschrieben sind fünf Prozent. Bremen belege damit wie schon in vorhergehenden Jahren einen Spitzenplatz im Ländervergleich, erklärte Bürgermeisterin Karoline Linnert (Grüne). Allerdings erreichte etwa Berlin eine Quote von 7,1 Prozent. Vergangenes Jahr wurden bei der Stadt Bremen 45 Schwerbehinderte eingestellt. Linnert hob in diesem Zusammenhang die Bedeutung eines langfristigen Gesundheitsmanagements hervor. Die im Juni beschlossene Dienstvereinbarung zum Gesundheitsmanagement im öffentlichen Dienst leiste einen wichtigen Beitrag, um die Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten zu erhalten und zu verbessern.

Quelle: Beamten-Magazin 8/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019