Lehrer fordern Entlastung im Alter; Hamburg

Lehrer fordern Entlastung im Alter

Rund 4.000 Beschäftigte aus Hamburger Schulen haben am 1. April für Altersteilzeit und eine Entlastung älterer Lehrer/innen demonstriert. Die stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Sigrid Strauß kritisierte den Senat, der sich weigere, diese Maßnahmen einzuführen. „Immer wieder wurde uns gesagt, es sei kein Geld da“, sagte sie bei der Demonstration unweit des Rathauses, wo zur selben Zeit die Bürgerschaft eine milliardenschwere Finanzhilfe für die angeschlagene HSH Nordbank beschloss. „Die Schulen verrotten, die Klassen sind groß, und in keinem anderen Bundesland müssen Lehrerinnen und Lehrer ohne Entlastung bis zur Pension arbeiten“, zählte Strauß auf. Bürgermeister und Schulsenatorin müssten sich endlich etwas ausdenken. Andernfalls sei mit der GEW keine Schulreform zu machen. Die GEW fordert, dass die Altersteilzeit für Beamtinnen und Beamte wieder eingeführt wird und wahlweise im Block- oder Teilzeitmodell genommen werden kann. Für Lehrer/innen ab 55 Jahren will sie eine Stunde weniger Unterrichtsverpflichtung, ab 60 Jahren zwei Stunden.

Quelle: Beamten-Magazin 6/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019