Protest der Auszubildenden; Post

Protest der Auszubildenden

In Schlafsäcken lagen sie vor dem Eingang der John-Lennon-Oberschule in Berlin-Brandenburg und protestierten gegen die Ausbildungspolitik der Post AG: die ver.di-Jugend der Fachgruppe Postdienste. Das Motto: „Deutsche Post AG lässt Jugend auf der Straße sitzen“. Jahr für Jahr, so ver.di, sinken bei der Post AG die Ausbildungszahlen. „Bei einer Gesamtbeschäftigtenzahl von über 10.000 in Berlin und Brandenburg haben wir inzwischen nur noch 70 Auszubildende. Das ist gerade mal eine Quote von 0,7 Prozent“. ver.di erwartet von dem Unter nehmen mehr Engagement für junge Menschen. Die ver.di-Jugend fordert generell eine Ausbildungsquote von 7 Prozent im Betrieb. „Bei der Post AG würden wir uns schon über 2 Prozent Auszubildende freuen“, sagte Felix Wilde, Vorsitzender des Fachbereichs Postdienste, Speditionen und Logistik und Beschäftigter der Post AG.

Quelle: Beamten-Magazin 4/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019