DGB erinnert an Besoldungsversprechen; Baden-Württemberg

DGB erinnert an Besoldungsversprechen

Ein Merkzettel soll die Beamtinnen und Beamten in Baden-Württemberg in der kommenden Tarif- und Besoldungsrunde an ein Versprechen von Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) aus dem vergangenen Jahr erinnern. Der Ministerpräsident hatte eine deutliche Besoldungserhöhung für 2009 in Aussicht gestellt. Er rechne mit einer „erheblichen Gehaltsanpassung“ im Tarifbereich, die „wirkungsgleich zum Jahresbeginn 2009 auf die Beamtenschaft“ übertragen werde, hatte er Ende 2007 verlauten lassen. Nun will der DGB den Ministerpräsidenten an sein Versprechen erinnern und ihn an seinem Engagement in der Tarifgemeinschaft der Länder messen. Der Forderung des DGB, die Besoldung der Beamtinnen und Beamten bereits ab 1. Januar 2008 um 2,9 Prozent zu erhöhen, hatte Oettinger seinerzeit eine Absage erteilt.

Quelle: Beamten-Magazin 12/2008



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019