Stellenabbau beim BWB; Bund

Stellenabbau beim BWB

Bis 2010 sollen beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) insgesamt 1.070 Stellen gestrichen werden. Dies bestätigt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Der Personalabbau gehe auf eine Entscheidung des Bundesverteidigungsministeriums vom Oktober 2003 zurück, nach der bis 2010 die Zahl der Zivilbeschäftigten bei der Bundeswehr auf insgesamt 75.000 reduziert werden soll. Nach Angaben der Regierung beruht die derzeitige Personalplanung für das BWB auf den Ergebnissen einer im Frühjahr 2007 eingerichteten ministeriellen Arbeitsgruppe. Zuvor seien drei Lösungsvorschläge des Präsidenten des BWB für die zukünftige Organisationsstruktur des Bundesamtes vom Verteidigungsministerium verworfen worden, da diese nach Ansicht des Ministeriums hinter den vorgegebenen Einsparzielen zurückblieben oder nicht den konzeptionellen Vorgaben entsprachen.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2008

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019