Homosexuelle Beamte erhalten mehr Rechte; Berlin

Homosexuelle Beamte erhalten mehr Rechte

Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften werden beamtenrechtlich der Ehe gleichgestellt. Das hat das Berliner Abgeordnetenhaus beschlossen. Homosexuelle Beamtinnen und Beamte, die eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen sind, erhalten einen Familienzuschlag und eine Hinterbliebenenversorgung. „Die beamtenrechtliche Gleichstellung von Ehe und eingetragenen Lebenspartnerschaften ist lange überfällig, zumal die Gleichstellung im Tarifrecht bei den Angestellten schon verwirklicht ist", kommentierte Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Die Linke) die Entscheidung. Die Neuregelungen gelten rückwirkend ab 2003. Berlin habe mit dieser Gesetzesänderung bundesweit eine Vorrangstellung eingenommen, erklärt ver.di. Die Gewerkschaft erwartet nun, dass auch die Beamtengesetze des Bundes und der anderen Länder entsprechend geändert werden.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 07/2008

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019