Besoldung; Höhere Besoldung erreicht; Bremen

Höhere Besoldung erreicht

Die Proteste für eine höhere Beamtenbesoldung in Bremen haben laut DGB Nachbesserungen bewirkt. Die Regierungskoalition beschloss, die Besoldung entsprechend der Tariferhöhung für die Landesbeschäftigten um 2,9 Prozent anzuheben – allerdings erst zum 1. November 2008. Der DGB ist unzufrieden mit dem Termin; er hatte eine frühere Anpassung gefordert. Er kritisiert auch, dass vielen das Weihnachtsgeld weiter vorenthalten werde. Es sei jedoch gelungen, die Versorgungsempfänger/innen in die Erhöhung einzubeziehen und eine Benachteiligung einzelner Besoldungsgruppen zu verhindern. Die Vorsitzende der DGB-Region Bremen-Bremerhaven, Helga Ziegert, betont: Nur die hohe Beteiligung der Beamtinnen und Beamten am Protest und die große Bereitschaft, für die Forderungen einzutreten, habe die Politik zum Handeln bewegt. Die Beschäftigten hatten demonstriert und zu Tausenden eine Petition an die Bürgerschaft unterschrieben.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 04/2008

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019