Föderalismusreform; Enge Kooperation im Norden; Mecklenburg-Vorpommern

Enge Kooperation im Norden

Die Regierungschefs der norddeutschen Länder – die Ministerpräsidenten Christian Wulff (Niedersachsen), Peter Harry Carstensen (Schleswig-Holstein), der Erste Bürgermeister Ole von Beust (Hamburg) und Bürgermeister Jens Böhrnsen (Bremen) sowie Staatssekretär Reinhard Meyer, Chef der Staatskanzlei (Mecklenburg-Vorpommern) – haben sich im Zusammenhang mit der zweiten Stufe der Föderalismusreform mit den ab Oktober anstehenden Beratungen über die so genannten Verwaltungsthemen befasst. Die umfangreichen Fragen der Kommission an die Sachverständigen zur Optimierung des Aufgabenvollzugs von Bund und Ländern, besonders hinsichtlich der Überprüfung der Verwaltungsstrukturen, zur besseren Standardisierung, insbesondere im IT-Bereich, sowie zur verstärkten Länderzusammenarbeit wollen die Ministerpräsidenten zum Anlass nehmen, die norddeutsche Kooperation weiter zu intensivieren.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 10/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019