Doppelt gerechnet hält besser; Mecklenburg-Vorpommern

Doppelt gerechnet hält besser

Dem Landtag liegt ein Gesetzentwurf zur Reform des Gemeindehaushaltsrechts vor, mit dem das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen nach dem doppischen Rechnungssystem eingeführt werden soll. Laut Innenminister Lorenz Caffier (CDU) orientiert sich das System an der doppelten Buchführung.

Die kommunale Doppik ist ein Ressourcenverbrauchskonzept, mit dessen Hilfe die Aufstellung einer Kosten- und Leistungsrechnung erleichtert wird und neue Steuerungsmöglichkeiten eröffnet werden. Für die Umstellung ist eine Übergangszeit bis Ende 2011 vorgesehen. In Mecklenburg-Vorpommern bereiten sich derzeit sechs Kommunen als „Frühstarter“ auf eine vorzeitige Umstellung zum 1. Januar 2008 vor, 30 Kommunen wollen zum 1. Januar 2009 folgen.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 09/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019